Manuelle Milchaufschäumer

    Wer kennt es nicht, das italienische Feeling beim Kaffeegenuss? Alles steht bereit, vielleicht noch ein paar Süßwaren nebenbei, doch zum perfekten Cappuchino fehlt noch eins – der Milchschaum. Wer diese Gefühle nachempfinden kann und auf Milchaufschäumer mit Batterien, reiner Induktionstechnik oder Elektronik verzichten möchte, sollte zu einem manuellen Milchschäumer greifen. Hier wird auf vollkommen klassische Art und Weise der Milchschaum entweder durch Pumpen oder – wer es besonders traditionell mag – mit einem Rührstab der Zusatz für den Kaffee hergestellt. Doch worin liegen eigentlich genau die Unterschiede in den beiden Techniken? Und wie wendet man sie am besten an?

    Milchschäumer für den Induktionsherd

    Natürlich kann man die Funktionalität seines Herdes bequem erweitern und auch seine Milch mit einem induktionsgeeigneten Schäumer erwärmen. Hier sticht besonders ein Cappuccino-Creamer des italienischen Herstellers Frabosk hervor, da es nicht nur ein simpel verarbeitetes Gerät ist, sondern auf hochwertiges und gut anzuschauendes Edelstahl setzt. Inklusive ist auch ein Mehrschichtboden, um die Wärme des Induktionsherdes gleichmäßig auf die Milch verteilen zu können.

    Milchaufschäumer mit Pumpe

    Bei diesem Verfahren, einem recht bequemen und dank fortgeschrittener Werkzeuge mittlerweile auch sehr einfachen, wird die heiße oder kalte Milch einfach in einen vorgefertigten Behälter geschüttet und anschließend mithilfe einer Pumpe durch eine Düse gedrückt, um so feinsten Milchschaum erzielen zu können. Um die Milch für fünf bis sechs Tassen vorzubereiten, benötigt man übrigens nur ungefähr eine Minute, der Aufwand hält sich hier also sehr stark in Grenzen, und auch preislich ist man bereits mit

    für den besten Milchschäumer von Bialetti dabei.

    Rührstab als Milchschäumer

    Auch speziell für Milch angefertigte Rührstäbe, um den Schaum noch mit richtiger Handarbeit herstellen zu können, sind in Hülle und Fülle erhältlich. Hier muss lediglich für einen zusätzlichen Behälter gesorgt werden, wir empfehlen eine kratzfeste Schüssel, um den Verschleiß bei öfterer Anwendung in Grenzen zu halten. Natürlich kann dafür auch ein einfacher Plastiktopf genutzt werden. Die Milch wird kalt oder heiß in den Behälter gegeben und dann umgerührt, allerdings sollte man dafür etwa zwei Minuten einplanen, da es etwas länger dauert, bis sich durch Rühren von Hand der Milchschaum bildet. Wir empfehlen hier den Kult-Milchaufschäumer von WMF, der aktuell

     kostet.

    Manuelle Milchaufschäumer 4.71/5 (94.29%) 14 votes

    Eingehende Suchbegriffe:

    • milchaufschäumer manuell
    • manueller milchaufschäumer
    • manuelle milchaufschäumer
    • milchaufschäumer manuell test
    • milchaufschäumer für induktionsherd

    Share this article!

    Comments

    1. Den Aufschäumer von WMF habe ich ebenfalls und kann ihn wärmstens empfehlen. Für den Preis von rund 20 Euro bekommt man ein wirklich hochwertigen Aufschäumer an dem man lange Freude haben wird.

    Speak Your Mind

    *